Monate: Juni 2012

Social Media Policy – Gemeinsam wird’s besser

Unter dem Begriff „Social Media Policy“ oder auch „Guideline“ werden Verhaltensregeln für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens im Sozialen Netz zusammengefasst. Es sind also Handlungsempfehlungen die die Mitarbeiter/innen in der Kommunikation über Kanäle wie beispielsweise Facebook, Twitter oder Corporate Blogs unterstützen sollen. Öffnet sich ein Unternehmen für die Kommunikation im Sozialen Netz, müssen manche Spielregeln neu geschrieben werden. Zusätzlich zur PR- bzw. Marketingabteilung sind meist auch andere Bereiche oder Mitarbeiter/innen eingebunden. Diese sind in der öffentliche Kommunikation mit Kund/innen, Interessengruppen oder auch Lieferant/innen oft nicht geschult. Ein Social Media Team sitzt nicht selten an der Schnittstelle zwischen Marketing, Kundenservice, Technischem Dienst wie auch Verwaltung. Neben dem Erstellen von Beiträgen geht es im Alltag auch darum, Fragen innerhalb einer relativ kurzen Zeit beantworten zu können. Die übliche Kontrollschleife über die Leitung der Kommunikationsabteilung ist im Einsatz von Sozial Media nicht umsetzbar. Was beinhaltet eine Social Media Policy? Grundsätzlich wird die Art der Nutzung definiert, Zielsetzungen für das Unternehmen festgelegt, Verhaltensregeln (so genannte „Netiquette“), der Umgang mit vertraulichen Informationen und Urheberrecht formuliert. Ein großes Thema ist auch …